Der Anfang vom Ende der Atomwaffen

Synopse

Am 7. Juli 2017 stimmten 122 Länder für das Abkommen über ein Verbot von Atomwaffen. Länder, die keine Atomwaffen haben, aber unter ihrer Bedrohung leben, stimmten für das Verbot.

Ohne das Wissen der meisten ihrer Bürger haben die Regierungen der Atommächte nicht abgestimmt und doch kam das Abkommen zustande. Etwas Neuartiges geschieht.

Dieser Dokumentarfilm handelt von den Bemühungen, einen Atomwaffenverbotsvertrag ins Völkerrecht umzusetzen. Die Rolle der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) wird durch die Stimmen führender Aktivist*innen aus verschiedenen Organisationen und Ländern und der Präsidentin der Verhandlungskonferenz erzählt.

Dieser 56-minütige Dokumentarfilm führt den Zuschauenden durch eine kurze Geschichte über die Bombe und den Anti-Atom-Aktivismus, der seit ihrer Erfindung für die Abschaffung von Atomwaffen kämpft. Sie berücksichtigt die humanitäre Initiative, die das dominante Narrativ der Sicherheit erfolgreich in Frage gestellt hat und die historischen Schritte, die seit 2010 unternommen wurden, um einen Traum Realität werden zu lassen. Schließlich zeigt der Film, was alle tun können, um das Inkrafttreten des Vertrags zu unterstützen und Atomwaffen zu stigmatisieren, bis sie endgültig abgeschafft sind.

Auszüge aus vierzehn sehr inspirierende Interviews sind in die Handlung eingearbeitet!

Trailer

Interviews

Ray Acheson, Internationale Frauenliga für Frieden und FreiheitPedro Arrojo, Spanischer Parlamentarierer

Ray Acheson (Kanada)

Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit

Pedro Arrojo (Spanien)

Spanischer Parlamentarierer
Beatrice Fihn, Exekutivdirektorin ICANDr. Ira Helfand, Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges

Beatrice Fihn (Schweden)

Exekutivdirektorin ICAN

Dr. Ira Helfand (USA)

Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges
Daniel Högsta, Kampagnenkoordinator ICANKathleen Lawand, Leiter der Waffenabteilung Internationales Komitee des Roten Kreuzes

Daniel Högsta (Schweden)

Kampagnenkoordinator ICAN

Kathleen Lawand (Kanada)

Leiter der Waffenabteilung Internationales Komitee des Roten Kreuzes
Rafael de la Rubia, Welt ohne Krieg und Gewalt

Rafael de la Rubia (Spanien)

Welt ohne Krieg und Gewalt

Alice Slater (USA)

Nuclear Age Peace Foundation
Susi Snyder, PAXSetsuko Thurlow, Hiroshima Bombenüberlebende

Susi Snyder (USA)

PAX, Holland

Setsuko Thurlow (Japan)

Hiroshima Bombenüberlebende
Carlos Umaña, Internationale Ärzte für die Verhütung des AtomkriegesElayne Whyte Gómez, Präsident der Verhandlungskonferenz zum UN-Verbotvertrag

Dr. Carlos Umaña (Costa Rica)

Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges

Elayne Whyte Gómez (Costa Rica)

Präsident der Verhandlungskonferenz zum UN-Verbotvertrag
Ward Wilson, Historiker und AutorTim Wright, Vertragskoordinator ICAN

Ward Wilson (USA)

Historiker und Autor

Tim Wright (Australien)

Vertragskoordinator ICAN

Technische Daten

Produktionsjahr: 2019
Laufzeit: 56′
Format: HD
Bildformat: 16/9
Farbe: Farbfilm
Genre: Dokumentarfilm
Aufnahmeorte: Spanien, USA, Kanada, Niederlande, Schweiz, Kanada
Originalversion: Spanisch & Englisch
Narration: Spanisch, Englisch, Italienisch, Portugiesisch, Griechisch, Deutsch (Japanisch, Französisch, Russisch in Bearbeitung)
Untertitel: Spanisch, Englisch, Italienisch, Portugiesisch, Griechisch, Deutsch (Japanisch, Französisch, Russisch in Bearbeitung)

Presse

24 August

Pressenza Dokumentarfilm gewinnt Auszeichnung bei der Accolade Global Film Competition – Pressenza

15 Juni

Erfolgreiche Premiere des Dokumentarfilms „Der Anfang vom Ende von Atomwaffen“ in New York – Pressenza

Kontakt

Für weitere Informationen über den Film und die Organisation einer Vorführung für eure Kampagnengruppe, euren Verein oder eure Schule/Universität wende dich bitte an: tony.robinson@pressenza.com